Wochenritual vom 13.-19.11.18

img_0076

Toröffnung am 11.11.18

Diese Woche steht unter einem besonderen Stern, da durch das große Tor von gestern ganz viel Energie zur Verfügung steht.

In der kommenden Woche stehen uns mit den zwei Portaltagen am 14. und am 16.11. nochmal eine Energieerhöhung zur Verfügung, die einiges öffnen und dir aufzeigen kann.

Möchtest du mit mir gemeinsam diese Energie nutzen für deine Frequenzerhöhung und für deine Seele?

Wir starten morgen eine Woche lang eine Reise zu deiner Seele, vom 13.-19.11.18.

Ich lebe auf Mallorca, verbinde mich mit der kraftvollen und sehr lichtvollen Energie auf der Insel, und mache ein tägliches Ritual mit allen Teilnehmern.

Ich empfangen eine kleine Botschaft von deiner Seele, dem Anteil in dir, der noch Unterstützung braucht, und eine kleine Tagesbotschaft mit einer kleinen Aufgabe für den Tag.

Was bringt es für dich, diesen Anteil dir näher anzuschauen?

Die Seele verliert oft im Laufe unseres Lebens Anteile, meist in der Kindheit, doch auch in Partnerschaften und Freundschaften, wo es zu traumatischen Erfahrungen gekommen ist.

Durch die Botschaften kannst du wieder Kontakt aufnehmen, und etwas in dir erkennen, was noch Licht und Kraft braucht.

Wenn du gerne dabei sein möchtest, schreibe mich bitte an, und sei bereit, den energetischen Ausgleich von 35 € zu überweisen.

Alles Liebe.

Martina

Wahrhaftigkeit

45803838_2102300599829910_7979042113381728256_n

Folgst du deinem wahrhaftigen Weg?

Kannst du es wahrnehmen, was wahrhaftig ist und was dir eher schadet?

Wenn du dem Weg folgen möchtest, der für dich bestimmt ist, deinem Seelenweg und dem Weg, den du mit dieser Inkarnation ausgemacht hast, wirst du vielen Hindernissen und Stolpersteinen begegnen.

Heute in der Energie der rückläufigen Venus und dem großen Tor 11.11. hast du die Möglichkeit, es mal näher zu betrachten.

Was macht dir noch Angst, wenn du dich für den wahrhaftigen Weg entscheidest?

Es ist nicht der Weg deiner Komfortzone, da wo du alles kennst, und du dich schon lange bequem gemacht hast.

Möchtest du es heute mal näher ergründen, und für dich eine wichtige Erkenntnis erlangen?

Wenn wir einem Menschen folgen, von dem wir glauben, dass er/sie uns auf dem Weg begleitet, der für uns gut ist, werden wir die unterschiedlichsten Situationen erleben.

In unserer Komfortzone ist das alles kein Problem, wir bewegen uns in einem Radius, der uns wohl bekannt ist.

Doch ist diese Komfortzone wirklich unser wahrhaftiger Weg, und der Raum, wo wir wirklich gehalten und beschützt sind?

Wenn wir in unserer Kindheit große Verletzungen erlebt haben mit unseren engsten Bezugspersonen und diese alten Wunden noch immer in uns sind, sind diese Räume für uns sehr bekannt.

In einer Umgebung, wo ständig gestritten wurde, wird irgendwann das für uns zur Normalität.

Mit Menschen, die uns ständig anlügen, wird es irgendwann normal, belogen zu werden.

Mit Eltern, die ständig übergriffig sind, ist es Normalität, ständig Übergriffen ausgeliefert zu sein.

Daher schaue heute mal genauer hin, was du kennst, und was du schon lange lebst, und ob es dir wirklich etwas Positives bringt, und ob es wirklich wahrhaftig ist auf deinem Weg.

Ob es dir wirklich weiter helfen wird, bestimmten Worten eines anderen Menschen zu glauben, oder ob du mehr Selbstvertrauen entwickelst in deine eigenen Worte und Gefühle.

Du kannst jeden Tag erneut den Schalter umlegen in ein wahrhaftiges Leben, was du sicher gerne führen möchtest?

Traue dich ehrlich zu dir selbst zu sein, den Mut aufzubringen, deinen ganz eigenen Weg zu gehen, auch wenn ihn viele Menschen nicht verstehen und nachvollziehen können.

Die Menschen, die dir wirklich nahe stehen, werden es verstehen, und werden da sein, wenn du diesen ganz eigenen Weg gehst.

Jemand, der den wahrhaftigen Weg geht, wird geführt, gehalten und beschützt, egal was im Außen geschieht, und was du noch zu lösen und zu heilen hast.

Letztendlich wird dir nichts geschehen, was nicht wirklich deiner Heilung dient.

Wenn du nicht deinem wahrhaftigen Weg folgst, wirst du irgendwann spüren können, dass dieser Weg dich nicht wirklich trägt, dass du weiterhin dich alleine und einsam fühlst.

Traue dich dazu zu stehen, was du fühlen kannst, egal was dein Gegenüber dir einreden wird, und wie er sich dir gegenüber verhält.

Alleine dein Gefühl, deine Intuition und dein Herz sind entscheidend auf deinem Weg.

Traue dich und gehe los, gehe den ersten Schritt und befreie dich von alten Verstrickungen.

Du wirst erkennen, wenn du los gegangen bist, dass es alles geführt ist, und du wirst neue Türen öffnen können, die für dich bestimmt sind.

Vertraue dir und nicht den Worten eines anderen Menschen, besonders dann, wenn das Verhalten nicht dazu passt.

Worte sind schnell gesagt, und oft nicht verbunden, und oft findest du leere Worte, die zwar freundlich klingen, doch im Hintergrund nimmst du etwas Anderes wahr.

Da braucht es viel Mut, besonders dann, wenn du alleine mit deinem Gefühl und deiner Wahrnehmung da stehst.

Doch nichts ist schlimmer, als einer Lüge zu folgen, einer Täuschung, die dann irgendwann in eine Sackgasse führt.

Und der darin eingebundene Schmerz geht sehr tief.

Daher sei achtsam und aufmerksam mit dir, und nicht mit deinem Gegenüber, der nicht wirklich dem wahrhaftigen Weg folgt.

Es wird so viel über Wahrhaftigkeit geschrieben und gesprochen, und es braucht sehr viel an Wahrnehmung und Gefühl, genauer nachzuspüren, was ist davon wirklich wahrhaftig und was nicht.

Die Seele braucht die Wahrhaftigkeit, sie ist die Nahrung der Seele.

Es ist sehr nährend von wahrhaftigen Menschen umgeben zu sein, und den Schutz, das Gehaltensein und die Gemeinschaft spüren zu können.

Nutze diesen Tag für dich, um es tiefer wahrnehmen zu können, wem du folgst.

 

Habt einen wundervollen und wahrhaftigen Tag in einer besonderen Energie. ❤

 

 

 

 

 

 

 

Die Wahrheit

45588446_197491031142002_5954307097398083584_n      Wenn die Wahrheit an deine Herzenstüre klopft ………

Was geschieht gerade bei dir?

Wenn wir uns auf dem Weg befinden zu unserer eigenen Wahrheit, geschehen einige Situationen, wo wir sehr geprüft werden.

Wir befinden uns dann auf unserem Seelenweg, der sich durch unser Herz ausdrückt.

Diese Situationen möchten uns mehr und mehr in unsere Kraft bringen, der tiefen Wahrheit zu folgen.

Oft sind es erschaffene Wahrheiten von anderen Menschen, die aus alten Verletzungen hervorgerufen wurde.

Dann ist es nicht wirklich die Wahrheit, der wir folgen können.

Mit einer alten Wunde im Herzen sehen wir nicht wirklich die Wahrheit.

Es ist so wie, wenn wir hinter einem dicken Vorhang stehen würden, und wir dann erkennen müssen, dass was wahrhaftig ist.

Oft hören wir dann nur die Worte, und sehen nicht den wirklichen Menschen dahinter, ob es eine Täuschung ist einer Maske, oder ob der Mensch ganz offen und ehrlich vor dir steht.

Wenn du durch eine alte Wunde, durch ein altes Trauma noch alte Gefühle unterdrückt hast, wird es sehr schwer, die wirkliche Wahrheit dahinter für dich zu erkennen.

Erst wenn du deine alte Wunde heilst, sie wieder erlöst, und ins Licht holst, wird sich auch der Vorhang auflösen.

Auf deinem Heilungsweg gibt es dann vielleicht noch einen Schleier, doch es ist dann leichter, die Wahrheit zu erkennen.

Lasse dich nicht so schnell verunsichern, und sei geduldig mit dir selbst und habe Vertrauen, dass sich deine Wahrheit irgendwann wieder erschließen wird, und du ganz sicher sein kannst, indem was du sehen und wahrnehmen kannst.

Oft haben wir ein ungutes Gefühl, lassen uns jedoch zu sehr von Dingen im Außen blenden, und folgen dann diesem künstlichen Licht.

Irgendwann zeigt es sich dann klarer, dass es nicht wirklich das Licht war, dem wir gefolgt sind, sondern dem Unlicht.

Können wir dann diese Erkenntnis annehmen?

Und sie als das was es war, einem Weg zu folgen, der uns in eine Sackgasse geführt hat.

Wir machen alle diese Erfahrungen und Erkenntnisse, weil wir nicht perfekt sind, und es auch nicht sein müssen.

Wir sind hier, um unsere Erfahrungen zu machen, uns wieder auf dem Weg zu bringen, der uns zurück zu unserer Wahrheit bringt.

In der Kindheit werden wir so beeinflusst von unseren Eltern, von Großeltern, von dem Kindergarten und was noch alles auf uns einwirkt von Außen.

Wir bekommen so viele Meinungen und Wahrheiten übergestülpt, die sogenannten Anhaftungen.

Dann kommen wir in die Schule, da fängt die Beeinflussung so richtig an, uns noch mehr von unserem eigenen Weg und unserer eigenen Wahrheit weg zu bringen.

Wir lernen nicht mehr unseren Gefühlen, unserer Intuition und unserem Herzen zu folgen, was anders gar nicht geht.

Im Gegenteil, wir werden in ein Schulsystem gepresst, wo es um Anpassung geht, um Funktionieren und einstudiertem Wissen.

Daher halten wir uns zurück mit unserem ganzen Potenzial, und schützen unser Herz, indem wir es verschlossen halten.

Es bringt uns in eine künstliche Intelligenz, und in ein Wissen, was nicht wirklich dem entspricht, was wir zum Leben brauchen.

Und wenn wir diesem Weg sehr folgen, uns nicht daraus lösen können, und danach direkt anfangen zu studieren, zu arbeiten, bleiben wir in dieser Spur haften.

Vielleicht bringt uns eine Erkrankung oder ein Unfall raus aus dieser Spur.

Wir werden auf etwas zurückgeworfen, was für uns in erster Linie schmerzhaft ist, weil es alten Schmerz berührt.

Doch es gilt unserer Heilung und unserem neuen Weg.

Jede Geburt geht einher mit einem tiefen Schmerz, der uns dann ein neues Leben öffnet.

Daher wehrt euch nicht gegen den Schmerz, habt keine Angst euch wieder zu öffnen.

Ihr werdet es spüren können, wenn ihr losgegangen seid, dass es euch weiterbringen wird, und euch etwas Neues schenkt.

Je länger ihr euch gegen diesen Weg wehrt, wird es schwerer und schwerer, euch wieder auf euren eigenen Seelenweg zu besinnen, durch das offene Herz wieder ins Leben zu kommen.

Doch ihr habt jeden Tag neu die Chance, die Möglichkeit, euch wieder für euren Weg, eure eigene Wahrheit zu öffnen.

Was sich erst so anfühlen mag, ihr seid auf dem falschen Weg, weil die ersten Schritte noch beschwerlich sind, wird mit der Zeit sich leichter anfühlen.

Oft ist der falsche Weg meist am Anfang leichter und wird dann am Ende sehr beschwerlich, führt meist dann in eine Sackgasse, wo es keinen wirklichen Ausweg gibt.

Ihr bleibt dann in eurer Komfortzone, dass was euren ursprünglichen verletztem Weg entspricht, auch wenn es im Außen noch anders erscheint.

Es stellt sich dann die Frage, wie lange du dort ausharren möchtest, wenn dieser Punkt erreicht wird.

Eine schmerzliche Wahrheit ist immer noch besser, als deiner Selbstlüge und deiner Täuschung weiter zu folgen.

Meist befindet sich in diesen Situationen auch das Drama, was durch die alten Traumen berührt und aufrecht erhalten wird.

Du bist auf der Flucht vor dieser Wahrheit, vor dir selbst und deiner Seele, kämpfst ständig gegen alles an, oder bist wie erstarrt, und verharrst in dieser aussichtslosen Situation.

Es gibt Menschen, die leben so das Leben lang vor sich hin, kommen nie wirklich raus diesen Dramen, und sind nicht wirklich glücklich.

Ein Mensch, dessen Seelenanteile nicht wirklich verbunden sind, und zurück ins Leben und in der Liebe verankert sind, hat es sehr schwer und kommt immer wieder in Situationen und an Menschen, die ihm das ewig spiegeln.

Magst du aus diesem Kreislauf aussteigen?

Willst du wirklich ergründen, wessen Wahrheit du folgst?

Ist es wirklich wahrhaftig, was du lebst?

Wo hängst du noch fest, und was kannst du nicht wirklich loslassen?

Was macht dir so große Angst, diesen beschwerlichen und verletzenden Weg zu verlassen?

Nehme dir einen Zettel, versuche alles aufzuschreiben, was dir dazu kommt, und lasse dich wieder davon berühren, was noch alles in dir raus möchte.

Die Wahrheit ist letztendlich immer freundlich, wenn du durch deinen Schmerz durchgegangen bist.

 

Alles Liebe

 

Martina

 

Die Seelenverbindung in der wahren Liebe

26938154_1745562615476063_1383566088_o

Gibt es diese eine Verbindung?

Wenn meine Seele erwacht, und sich wieder ganz mit allen Seelenanteilen zurück verbindet, entsteht ein neues Leben, dass zum Ursprung zurück findet.

Was bedeutet es wirklich, komplett zu sein in der Seele und verankert im Leben?

Wir haben zum Teil durch die Geburt, die frühkindliche und kindliche Zeit einige Traumen erlebt, die noch bis heute auf unser System einwirken.

Durch jedes erlebte Trauma geht meist ein Anteil der Seele in den Verlust.

Um es anhand eines Beispiels zu erklären, nehme ich ein erlebtes Trauma von mir in meiner Säuglingszeit.

Ich wurde mit zwölf Finger geboren, eine Anomalie.

In der herkömmlichen Medizin wird es als Gendefekt erklärt, etwas was genetisch gestört ist.

In früheren Jahren wurden diese Menschen in anderen Ländern gewürdigt, sie wurden in ihrer Einzigartigkeit geehrt.

Im Mittelalter wurden diese Menschen, besonders Frauen, als Hexen verbrannt und gesteinigt, weil eine besondere Kraft von ihnen ausging.

Mit drei Monaten wurden diese beiden Finger bei mir in einer Operation entfernt, was ein traumatischer Eingriff für einen Säugling darstellt.

Es wurde mir eine Kraft genommen, die ich meinem Leben gebraucht hätte.

Die Wurzel ist allerdings bis heute sichtbar da.

Ich bin in einem Elternhaus groß geworden, wo kein Wert auf diese Gabe gelegt wurde, die in der Kraft der 12 Finger liegt.

Eine Energie, die aus den Händen kommt, und eine höhere Kraft und Anbindung wie einen Kanal, der Beides miteinander verbindet.

Im Herzen ist sie dann als altes Wissen bekannt, die Weisheit.

Warum holen wir diese Anteile nicht zurück, wenn es uns bewusst ist?

Viel zu große Ängste und Schmerzen sind mit diesem Trauma verbunden, diese kommen automatisch mit der Seelenrückholung zurück.

Wenn durch eine Seelenrückholung im Laufe des Lebens diese Kraft und Gabe neu geweckt wird, hat sie wieder die Chance ins Leben zu kommen.

Je mehr nun diese Seele wieder vereint ist in sich selbst, wird sie auch im Außen einem Menschen begegnen, der ähnliches in der frühkindlichen Zeit erlebt hat.

Es kann jedoch sein, dass diese Traumen bei Beiden noch zu Überlappungen führt.

Das heißt, dass die Anziehung ganz deutlich da ist, doch der darin eingebundene Schmerz des Traumas, das Herz und somit den Durchgang der Seele verschlossen hält.

Die Seele zeigt sich durch das Herz, dafür braucht es ein offenes Herz und geheiltes und reines Herz.

Das bedeutet, dass diese Seelenverbindungen in der wahren Liebe in der Welt, so wie sie sich uns noch erschließt, selten gelebt werden konnte.

Sie zeigen sich, werden zum Teil auch bewusst erkannt, doch durch den ständigen Schmerz, der sich noch durch die unterdrückten Anteile zeigt, nicht gut ausgehalten werden können im näheren Kontakt.

Daher bleiben diese Seelenverbindungen meist in der unerwiderten Liebe stecken.

Erst wenn eine/r der Beiden sich traut, sich den erlebten Traumen zu stellen, sie zu erlösen und die Seele zurück holen, gibt es eine Chance des Zusammenleben.

Dazu braucht es sehr viel Mut und das Bewusstsein, gut gehalten und beschützt zu sein in der Heilung dieser tiefen Seelenwunden.

Und es ist nicht alleine zu schaffen, wir brauchen andere Menschen, die uns darin unterstützen, diese Heilung zu erfahren.

Wir brauchen ganz viel Ruhe und Entspannung diese alten Traumen, die in unserem Nervensystem gespeichert sind, zu erlösen, sie wieder zurück anzubinden, und zu verankern.

In der systemischen Arbeit durch das Familienstellen haben wir viele Möglichkeiten zu erkennen, in der Geistheilung oder mit der Seelenrückholung eines Schamanen.

Nutzt diese Möglichkeiten, um euch daraus zu befreien, und wieder an diese tiefe Seelenverbindung und Seelenliebe zu gelangen.

Alles Andere macht irgendwann keinen Sinn mehr, wenn wir uns weiter belügen und betrügen in der körperlichen und bedingten Liebe, da wo die Seele nicht zu Hause sein kann.

Die Seele strebt nach einer Heimat, anzukommen, nicht immer auf der Flucht zu sein, oder zu kämpfen, oder unbeweglich und erstarrt zu bleiben.

Wir möchten irgendwann aussteigen aus den ganzen Dramen, die sich überall abspielen, und wieder empfindsam leben können, verletzlich sein können.

Uns in Jemanden wiedererkennen, der uns genauso sieht, wo wir gemeinsam alle Gaben und das ganze Potenzial teilen.

Dann besteht die Möglichkeit, sich gegenseitig zu unterstützen und etwas zurück ins Leben zu bringen, was lange Zeit unterdrückt wurde.

Das geschieht, wenn ihr euch zurück zu euren Urwurzeln bringen lasst, wenn ihr das alte Verletzte rauszieht, um das Neue hervor zu holen.

Nehmt wahr, wo ihr gerade steht, und wohin euer Weg führt?

Habt ihr eine klare Ausrichtung?

Wenn Ja und ihr Unterstützung braucht, meldet euch gerne und wir schauen gemeinsam, was zu klären ist.

Seid es euch wert, diese Schritte zu gehen, und den Mut zu haben, tiefer zu gehen, und das alte Verborgene wieder zurückzuholen.

Jede/r Mensch hat es verdient, in Würde, Respekt und der tiefen Seelenverbindung zu leben und zu lieben.

Alles Liebe.

Martina