Anhaftungen

43624179_325061044712411_7093782403725918208_n (1)Zum heutigen Neumond eine empfangende Botschaft mit einem heute gestaltenden Bild dazu

Anhaftungen

Wo halten wir uns noch fest,

oder wo werden wir noch festgehalten?

Es gibt familiäre Verstrickungen, oder in Beziehungen und Freundschaften ungünstige Verbindungen, die als Fremdenergien an uns heften.

Diese werden meist nicht gleich erkannt.

Erst wenn Probleme auftauchen, zeigt sich sehr schnell, ob eine Verbindung nährend und tragend ist, oder nicht.

Wenn wir trotz der Probleme eine Verbindung haben, die uns trägt, werden wir Möglichkeiten finden, diese Probleme zu klären.

Wenn jemand Verlustängste hat durch alte Wunden aus der Kindheit, und diese noch nicht geheilt sind, wird es in einer schwierigen Situation zwangsläufig zu Problemen kommen.

Da es noch Anhaftungen und Verstrickungen gibt aus alten Beziehungen, oder noch länger zurückliegende aus der Kindheit.

Sie werden mit in eine neue Beziehung oder Freundschaft genommen, und schwingen immer mit, solange bis es geklärt wird.

Diese Anhaftungen können auch das eigene System sehr belasten, durch eine Energie, die saugend ist.

Das bedeutet, dass wenn ich mit einer Anhaftung oder Verstrickung lebe, mein ganzes Potenzial nicht zur Verfügung steht, meine komplette Seele nicht wirken kann.

Die Anhaftung nimmt dann zu viel Raum ein, und dass was wirklich in uns ist, ist wie in einer Unterdrückung nicht wirklich da.

Daher ist es sehr wertvoll, wenn wir diese Anhaftungen erkennen, und lösen lassen, damit wir unser eigenes Potenzial frei legen können.

In einer schamanischen Reise und in der Geistheilung sind diese Anhaftungen wahrnehmbar und erkennbar.

Die Frage, die sich stellt, sind wir bereit, diese wirklich zu lösen und los zu lassen, wenn wir schon unser ganzes Leben lang damit gelebt haben?

Es kommt auf jeden Fall zu einer Veränderung in unserem System, wenn wir bereit dazu sind.

Was heißt das genau?

Als Beispiel, wenn wir eine Anhaftung aus einer alten Verbindung mit einem Mann haben, der uns nicht loslassen konnte, weil er den Verlust nicht ertragen konnte, dann ist fühlbar noch eine klammernde Energie bei uns.

Diese Energie ist nicht unsere Energie, und ist sehr niedrig schwingend, was bedeutet, dass diese Energie einen runter ziehen kann, oder zu viel Raum einnimmt, dass wir nicht wirklich unser eigenes Leben leben.

Möchtest du da Klarheit haben?

Hast du eine dieser Symptome:

  • viel Müdigkeit
  • zu plötzlichen Wutausbrüchen neigend
  • nicht wirklich ins Handeln kommen
  • Lustlosigkeit
  • Energieverlust
  • Suchtverhalten

Dann ist es hilfreich, dir Unterstützung zu holen, und es näher zu betrachten, was dem zu Grunde liegt.

Die Seelenebene zeigt sehr gut, was da fehlt, und was noch Ordnung braucht.

Gerade in der jetzigen Zeitqualität und mit der rückläufigen Venus, werden uns viele Erkenntnisse und Möglichkeiten der Betrachtung geschenkt.

Nutze diese Zeit, deine Beziehungen, deine Freundschaften und Familie auf Verstrickungen und Anhaftungen zu untersuchen.

Da wo du selbst noch an Menschen anhaftest mit deinen Energien aus Sorge vor Verlust, oder wo dich noch jemand hält, aus Angst dich zu verlieren.

Dein Leben gestaltet sich um ein Vielfaches leichter, wenn du diese Anhaftungen löst, und dein ganzes Potenzial lebst.

Viel Erfolg, ganz viel Liebe und Achtsamkeit auf deinem Weg.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s